ARC_2020_Logo.png

Der ARC Award, die MerComm Annual Report Competition in New York, ist einer der größten Geschäftsberichts- und Nachhaltigkeits-Wettbewerbe weltweit. Mit 2.100 Einreichungen aus 34 Ländern ist er auch ein internationales Schwergewicht und wird als Oscar der Geschäftsberichte bezeichnet. 

 

Er zeigt anschaulich globale Trends und Entwicklungen in der Finanz-, Nachhaltigkeits- und Unternehmens-Kommunikation auf. Die Aussagekraft und Kreativität der Berichte zeigen die genialen Möglichkeiten auf, die sie als Kommunikationsinstrument bieten. Die Kraft einer gut gestalteten und gezielt eingesetzten Finanzkommunikation wird gerade in der letzten Zeit oft verkannt. Sie mutiert zur lästigen und zu aufwändigen Pflicht. Dabei ist heute, mehr denn je, das Hintergrundwissen über Unternehmen gefragt. 

Wer sich die Einreichungen dieses Wettbewerbs und die Variabilität ihrer Gestaltungsmöglichkeiten anschaut – sei es in Form von Fotografie, Illustrationen oder der grafischen Umsetzung von Diagrammen in ihren unterschiedlichen nationalen und kulturellen Ausprägungen – wird diese abwertende Sichtweise auf Geschäftsbericht sicher überdenken. 

Seit fast 40 Jahren zählt der ARC Award zu den weltweit größten Wettbewerben dieser Art und ist durch seine Internationalität herausragend.* Nirgendwo wird es so deutlich, welche kulturellen Ansprüche und Ausgestaltungen zu ein- und demselben Thema visualisiert werden können. Die Unternehmen, die sich um diese Auszeichnung bewerben, sind aus der ganzen Welt – Europa, Asien und Amerika.

Auch die Juroren sind Fachleute, die Tag für Tag mit der Erstellung von Geschäftsberichten beauftragt sind. Darüber hinaus aber auch Professoren und IR-Spezialisten, die sich aus der ganzen Welt rekrutieren.

Gerade in den letzten Jahren haben die digitalen Berichte enorm zugenommen. Schön zu sehen, dass gerade Unternehmen aus kleinen Ländern einen großen Aufwand betreiben, um ihre Company, ihre Dienstleistungen und Produkte aber auch ihre Besonderheiten im besten Licht darzustellen.

Die Awards werden in Gold, Silber, Bronze und Honors vergeben. Der beste Bericht einer Kategorie erhält den Gold Award, deren Preisträger sind automatisch für die Grand Awards nominiert. 

Im letzten Jahr fand die Preisverleihung im Oktober in Seoul statt. Wie bei den Oscars, ist an diesem Abend das „Who is Who“ der Szene vertreten. Die Gewinner, Juroren und Agenturen feiern sich in einer großen Gala, die in diesem Jahr in Barcelona hätte stattfinden sollen.

BLR_Arc_Awards.jpeg